Abschluss eines nicht exklusiven Rabattvertrages nach § 130a Abs. 8 SGB V zu Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Everolimus (ATC-Code: L01XE10)

contract award notice

Following the summary about the notice 2020/S 017-036410 dispatched in the year 2020.

Contracting authority AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen
NIEDERSACHSEN (DE9) more authorities
Type of the contracting authority Body governed by public law
Main activity Other
Type of contract Supplies
Main CPV code
Place of performance NIEDERSACHSEN (DE9) more
Country DE; - country: DE
Document type Contract award notice
Procedure Open procedure
Type of bid Not applicable
Award criteria Not applicable
Regulation European Union
Publication date 2020-01-24 00:00:00
Deadline 2020-05-02 00:00:00
Ref. No. Doc: 2019/S 223-546455

Check raw information

View raw data from TED xml.

TECHNICAL_SECTION

1 RECEPTION_ID: 20-037624-001

1 DELETION_DATE: 20200502

1 FORM_LG_LIST: DE

1 COMMENTS: From Convertor

LINKS_SECTION

1 XML_SCHEMA_DEFINITION_LINK

1 OFFICIAL_FORMS_LINK

1 FORMS_LABELS_LINK

1 ORIGINAL_CPV_LINK

1 ORIGINAL_NUTS_LINK

CODED_DATA_SECTION

1 REF_OJS

2 COLL_OJ: S

2 NO_OJ: 17

2 DATE_PUB: 20200124

1 NOTICE_DATA

2 NO_DOC_OJS: 2020/S 017-036410

2 URI_LIST

3 --- URI_DOC   value: http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:036410-2020:TEXT:DE:HTML

2 LG_ORIG: DE

2 ISO_COUNTRY

INFO: DE

2 IA_URL_GENERAL: www.aok.de

2 ORIGINAL_CPV: Antineoplastic agents

INFOCODE: 33652100

2 REF_NOTICE

3 --- NO_DOC_OJS   value: 2019/S 223-546455

1 CODIF_DATA

2 DS_DATE_DISPATCH: 20200123

2 AA_AUTHORITY_TYPE: Body governed by public law

INFOCODE: 6

2 TD_DOCUMENT_TYPE: Contract award notice

INFOCODE: 7

2 NC_CONTRACT_NATURE: Supplies

INFOCODE: 2

2 PR_PROC: Open procedure

INFOCODE: 1

2 RP_REGULATION: European Union

INFOCODE: 4

2 TY_TYPE_BID: Not applicable

INFOCODE: 9

2 AC_AWARD_CRIT: Lowest price

INFOCODE: 1

2 MA_MAIN_ACTIVITIES: Other

INFOCODE: 8

2 HEADING: 01B03

2 INITIATOR: 01

TRANSLATION_SECTION

1 ML_TITLES

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Гepмaния

3 --- TI_TOWN   value: Хановер

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Антинеопластични средства

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Německo

3 --- TI_TOWN   value: Hanover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antineoplastika

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Tyskland

3 --- TI_TOWN   value: Hannover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Cytostatika

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Deutschland

3 --- TI_TOWN   value: Hannover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antineoplastische Mittel

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Γερμανία

3 --- TI_TOWN   value: Ανόβερο

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Αντινεοπλασματικά φάρμακα

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Germany

3 --- TI_TOWN   value: Hanover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antineoplastic agents

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Alemania

3 --- TI_TOWN   value: Hannover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Agentes antineoplásicos

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Saksamaa

3 --- TI_TOWN   value: Hannover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antineoplastilised ained

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Saksa

3 --- TI_TOWN   value: Hannover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Solunsalpaajat ja sytostaatit

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Allemagne

3 --- TI_TOWN   value: Hanovre

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antinéoplasiques

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Ghearmáin, an

3 --- TI_TOWN   value: Hanover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antineoplastic agents

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Njemačka

3 --- TI_TOWN   value: Hannover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antineoplastični lijekovi

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Németország

3 --- TI_TOWN   value: Hannover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Daganatellenes szerek

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Germania

3 --- TI_TOWN   value: Hannover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Agenti antineoplastici

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Vokietija, VFR

3 --- TI_TOWN   value: Hanoveris

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antinavikiniai vaistai

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Vācija

3 --- TI_TOWN   value: Hanovera

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antineoplastiskie līdzekļi

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: il-Ġermanja

3 --- TI_TOWN   value: Hanover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Aġenti ta' l-antineoplastika

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Duitsland

3 --- TI_TOWN   value: Hannover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antineoplastische middelen

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Niemcy

3 --- TI_TOWN   value: Hanower

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Środki przeciwnowotworowe

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Alemanha

3 --- TI_TOWN   value: Hanôver

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antineoplásicos

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Germania

3 --- TI_TOWN   value: Hanovra

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antineoplazice

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Nemecko

3 --- TI_TOWN   value: Hannover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Antineoplastické činidlá

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Nemčija

3 --- TI_TOWN   value: Hannover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Zdravila z delovanjem na novotvorbe

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Tyskland

3 --- TI_TOWN   value: Hannover

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Cytostatika/cytotoxiska medel

1 ML_AA_NAMES

2 AA_NAME: AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen

FORM_SECTION

1 F03_2014

2 LEGAL_BASIS

INFO: 32014L0024

2 CONTRACTING_BODY

3 ADDRESS_CONTRACTING_BODY

L: 4 --- key: (OFFICIALNAME)   value: AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen

L: 4 --- key: (ADDRESS)   value: Hildesheimer Str. 273

L: 4 --- key: (TOWN)   value: Hannover

L: 4 --- key: (POSTAL_CODE)   value: 30519

INFO4: DE

4 COUNTRY

L: 4 --- key: (CONTACT_POINT)   value: Unternehmensbereich Arzneimittelmanagement

L: 4 --- key: (E_MAIL)   value: rabattvertraege@nds.aok.de

L: 4 --- key: (URL_GENERAL)   value: www.aok.de

3 CA_TYPE

3 --- CA_ACTIVITY_OTHER   value: Gesetzliche Krankenversicherung

2 OBJECT_CONTRACT

3 TITLE

L: 4 --- key: (P)   value: Abschluss eines nicht exklusiven Rabattvertrages nach § 130a Abs. 8 SGB V zu Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Everolimus (ATC-Code: L01XE10)

3 CPV_MAIN

4 CPV_CODE

3 TYPE_CONTRACT

3 SHORT_DESCR

L: 4 --- key: (P)   value: Abschluss eines nicht exklusiven Rabattvertrages nach § 130a Abs. 8 SGB V zu Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Everolimus (ATC-Code: L01XE10) beschränkt auf patentfreie Indikationen innerhalb des Zeitraumes vom 1.1.2020 bis zum 31.12.2021 mit jederzeitiger Möglichkeit des Vertragsabschlusses während der Laufzeit („open-house-Modell“).

L: 4 --- key: (P)   value: Die Vertragspartner sind einzusehen unter: https://www.aok-gesundheitspartner.de/nds/arzneimittel/rabatt/index_03504.html?bl=nds

3 NO_LOT_DIVISION

3 OBJECT_DESCR

4 SHORT_DESCR

5 P: Zu dem Wirkstoff Everolimus (ATC-Code: L01XE10) beschränkt auf patentfreie Indikationen bietet die AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen für den Zeitraum bis zum Inkrafttreten von Exklusivverträgen in Folge eines förmlichen Vergabeverfahrens nach den Regularien des 4. Teils des GWB allen interessierten pharmazeutischen Unternehmen, ohne Auswahlentscheidung, Rabattverträge an. Teilnahmevoraussetzung für diesen Vertrag ist die Zulassung für eine der folgenden patentfreien Indikationen:

5 P: a) Hormonrezeptor-positives, fortgeschrittenes Mammakarzinom:

5 P: In Kombination mit Exemestan zur Therapie des Hormonrezeptor-positiven, HER2/neu-negativen, fortgeschrittenen Mammakarzinoms bei postmenopausalen Frauen ohne symptomatische viszerale Metastasierung, nachdem es zu einem Rezidiv oder einer Progression nach einem nichtsteroidalen Aromataseinhibitor gekommen ist.

5 P: b) Neuroendokrine Tumore mit Ursprung im Gastrointestinaltrakt:

5 P: Behandlung von inoperablen oder metastasierten, gut differenzierten (Grad 1 oder Grad 2) nicht-funktionellen neuroendokrinen Tumoren gastrointestinalen Ursprungs bei Erwachsenen mit progressiver Erkrankung.

5 P: Die AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen wird alle relevanten Ärzte über die, dem Vertrag zugrunde liegenden, Indikationsbeschränkungen informieren.

5 P: Die Vertragsschlüsse erfolgen im Rahmen eines „open-house-Modells“ sind nicht exklusiv; Verträge mit allen Marktteilnehmern (pharmazeutischen Unternehmen) sind seitens der AOK Niedersachsen gewünscht. Im open-house-Modell gelten für alle Teilnehmer einheitliche Bedingungen. Vertragsinhalte, Konditionen und Zugangsverfahren sind einheitlich – individuelle Verhandlungen werden grundsätzlich nicht geführt. Die Vertragslaufzeiten betragen maximal vierundzwanzig Monate, der früheste Vertragsbeginn ist der 1.1.2020. Alle Verträge enden spätestens am 31.12.2021, unabhängig vom Datum des jeweiligen Vertragsschlusses. Ein Beitritt bzw. ein Vertragsschluss kann innerhalb des vierundzwanzigmonatigen Zeitraumes jeweils zum Ersten eines Monats erfolgen. Es besteht ein Kündigungsrecht jeweils 6 Wochen zum Monatsende. Die AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen behält sich vor, bereits während der Vertragslaufzeit die nicht exklusiven open-house-Rabattverträge durch exklusive Rabattverträge zu ersetzen. Mit dem Inkrafttreten ausgeschriebener, exklusiver Rabattverträge werden die open-house-Verträge entsprechend der vertraglichen Regelung beendet, d. h. die open-house Verträge enden automatisch. Den Erfahrungen der AOK Niedersachsen nach treten exklusive Rabattverträge in der Regel 6 bis acht Monate nach der Veröffentlichung der entsprechenden Ausschreibungsbekanntmachung im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft. Die künftigen Vertragspartner im open-house-Modell werden gebeten, sich bezüglich dieser Ausschreibungsbekanntmachungen regelmäßig im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union zu informieren.

5 P: Interessierte pharmazeutische Unternehmen können die Vertragsunterlagen sowie die Vertragsbedingungen unter der unter I.1) genannten Kontaktadresse anfordern.

5 P: Die genauen Eingangsfristen werden mit den Vertragsunterlagen bekannt gegeben.

5 P: Das Verfahren wird mit dieser Bekanntmachung eingestellt.

4 AC

5 AC_PRICE

4 NO_OPTIONS

4 NO_EU_PROGR_RELATED

4 INFO_ADD

5 P: Aufgrund eines schriftlichen Hinweises wird das Verfahren eingestellt.

2 PROCEDURE

3 PT_OPEN

3 FRAMEWORK

3 NO_CONTRACT_COVERED_GPA

3 --- NOTICE_NUMBER_OJ   value: 2019/S 223-546455

2 AWARD_CONTRACT

3 TITLE

L: 4 --- key: (P)   value: Abschluss eines nicht exklusiven Rabattvertrages nach § 130a Abs. 8 SGB V zu Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Everolimus (ATC-Code: L01XE10)

3 NO_AWARDED_CONTRACT

4 PROCUREMENT_DISCONTINUED

2 COMPLEMENTARY_INFO

3 INFO_ADD

L: 4 --- key: (P)   value: Das Verfahren wurde eingestellt. Aufträge wurden und werden nicht erteilt.

3 ADDRESS_REVIEW_BODY

L: 4 --- key: (OFFICIALNAME)   value: Vergabekammer des Bundes

L: 4 --- key: (ADDRESS)   value: Villemombler Straße 76

L: 4 --- key: (TOWN)   value: Bonn

L: 4 --- key: (POSTAL_CODE)   value: 53123

INFO4: DE

4 COUNTRY

3 REVIEW_PROCEDURE

L: 4 --- key: (P)   value: Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Für die Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens gilt u. a. die folgende Bestimmung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB):

L: 4 --- key: (P)   value: Erkennt ein am Auftrag interessiertes Unternehmen einen Verstoß gegen Vergabevorschriften im vorliegenden Vergabeverfahren, hat er dies gegenüber der unter 6. genannten Vergabestelle innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnis zu rügen.

L: 4 --- key: (P)   value: Unabhängig davon müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften, die bereits aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber der Vergabestelle gerügt werden. Außerdem müssen Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, ebenfalls innerhalb dieser Frist bei der Vergabestelle gerügt werden.

L: 4 --- key: (P)   value: Verstößt ein Bieter gegen diese Obliegenheiten, ist ein Antrag auf Nachprüfung gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 bis 3 GWB unzulässig.

L: 4 --- key: (P)   value: Teilt die Vergabestelle auf eine Rüge eines interessierten Bieters mit, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Rügeführer hiergegen einen Antrag auf Nachprüfung bei der zuständigen Vergabekammer stellen. Die für die Auftraggeberin zuständige Vergabekammer ist unter Ziff. 18. benannt. Der Antrag ist unzulässig, wenn mehr

L: 4 --- key: (P)   value: Als 15 Kalendertage nach dem Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).

3 --- DATE_DISPATCH_NOTICE   value: 2020-01-23

19+1