4W/20 Erweiterung, Umbau und Sanierung des Humboldt-Gymnasiums, Trier, Fachplanung Technische Ausrüstung (Elektro) gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI AG 4-5, 6 und 8

contract notice

Following the summary about the notice 2020/S 042-099342 dispatched in the year 2020.

Contracting authority Stadt Trier 69 info
Trier, Kreisfreie Stadt (DEB21) more authorities
Type of the contracting authority Regional or local authority
Main activity General public services
Type of contract Services
Main CPV code
Place of performance Trier, Kreisfreie Stadt (DEB21) more
Country DE; - country: DE
Document type Contract notice
Procedure Competitive procedure with negotiation
Type of bid Submission for all lots
Award criteria Lowest price
Regulation European Union, with participation of GPA countries
Publication date 2020-02-28 00:00:00
Deadline 2020-03-31 00:00:00
Linked information and documents

Check raw information

View raw data from TED xml.

TECHNICAL_SECTION

1 RECEPTION_ID: 20-099567-001

1 DELETION_DATE: 20200331

1 FORM_LG_LIST: DE

1 COMMENTS: From Convertor

LINKS_SECTION

1 XML_SCHEMA_DEFINITION_LINK

1 OFFICIAL_FORMS_LINK

1 FORMS_LABELS_LINK

1 ORIGINAL_CPV_LINK

1 ORIGINAL_NUTS_LINK

CODED_DATA_SECTION

1 REF_OJS

2 COLL_OJ: S

2 NO_OJ: 42

2 DATE_PUB: 20200228

1 NOTICE_DATA

2 NO_DOC_OJS: 2020/S 042-099342

2 URI_LIST

3 --- URI_DOC   value: http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:099342-2020:TEXT:DE:HTML

2 LG_ORIG: DE

2 ISO_COUNTRY

INFO: DE

2 IA_URL_GENERAL: http://www.trier.de

2 IA_URL_ETENDERING: https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=Wln86%252bspyD4%253d

2 ORIGINAL_CPV: Electrical services

INFOCODE: 71314100

2 ORIGINAL_CPV: Building services

INFOCODE: 71315000

1 CODIF_DATA

2 DS_DATE_DISPATCH: 20200225

2 DT_DATE_FOR_SUBMISSION: 20200331 11:00

2 AA_AUTHORITY_TYPE: Regional or local authority

INFOCODE: 3

2 TD_DOCUMENT_TYPE: Contract notice

INFOCODE: 3

2 NC_CONTRACT_NATURE: Services

INFOCODE: 4

2 PR_PROC: Competitive procedure with negotiation

INFOCODE: B

2 RP_REGULATION: European Union, with participation by GPA countries

INFOCODE: 5

2 TY_TYPE_BID: Submission for all lots

INFOCODE: 1

2 AC_AWARD_CRIT: The most economic tender

INFOCODE: 2

2 MA_MAIN_ACTIVITIES: General public services

INFOCODE: S

2 HEADING: 01C02

2 INITIATOR: 01

TRANSLATION_SECTION

1 ML_TITLES

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Гepмaния

3 --- TI_TOWN   value: Трир

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Инженерни услуги, свързани с електрически системи

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Německo

3 --- TI_TOWN   value: Trevír

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Služby v oblasti elektrické energie

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Tyskland

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: El-tjenester

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Deutschland

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Dienstleistungen im Elektrobereich

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Γερμανία

3 --- TI_TOWN   value: Τρίερ

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Ηλεκτρολογικές υπηρεσίες

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Germany

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Electrical services

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Alemania

3 --- TI_TOWN   value: Tréveris

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Servicios de electricidad

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Saksamaa

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Elektriteenused

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Saksa

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Sähköpalvelut

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Allemagne

3 --- TI_TOWN   value: Trèves

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Services d'électricité

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Ghearmáin, an

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Electrical services

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Njemačka

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Usluge u području električne struje

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Németország

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Elektronikai szolgáltatások

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Germania

3 --- TI_TOWN   value: Treviri

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Servizi elettrici

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Vokietija, VFR

3 --- TI_TOWN   value: Trieras

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Elektros paslaugos

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Vācija

3 --- TI_TOWN   value: Trīra

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Elektropakalpojumi

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: il-Ġermanja

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Servizzi ta' l-elettriku

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Duitsland

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Elektriciteitsdiensten

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Niemcy

3 --- TI_TOWN   value: Trewir

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Usługi elektryczne

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Alemanha

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Serviços de electricidade

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Germania

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Servicii de energie electrică

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Nemecko

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Služby súvisiace s elektrinou

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Nemčija

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Storitve na področju elektrike

2 ML_TI_DOC

3 --- TI_CY   value: Tyskland

3 --- TI_TOWN   value: Trier

3 TI_TEXT

L: 4 --- key: (P)   value: Tjänster på elområdet

1 ML_AA_NAMES

2 AA_NAME: Stadt Trier

FORM_SECTION

1 F02_2014

2 LEGAL_BASIS

INFO: 32014L0024

2 CONTRACTING_BODY

3 ADDRESS_CONTRACTING_BODY

L: 4 --- key: (OFFICIALNAME)   value: Stadt Trier

L: 4 --- key: (ADDRESS)   value: Am Augustinerhof

L: 4 --- key: (TOWN)   value: Trier

L: 4 --- key: (POSTAL_CODE)   value: 54290

INFO4: DE

4 COUNTRY

L: 4 --- key: (CONTACT_POINT)   value: Steffgen, Martin

L: 4 --- key: (PHONE)   value: +49 6517184601

L: 4 --- key: (E_MAIL)   value: vergabestelle@trier.de

L: 4 --- key: (FAX)   value: +49 6517184608

L: 4 --- key: (URL_GENERAL)   value: http://www.trier.de

3 DOCUMENT_FULL

3 --- URL_DOCUMENT   value: https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=Wln86%252bspyD4%253d

3 ADDRESS_FURTHER_INFO_IDEM

3 --- URL_PARTICIPATION   value: https://portal.deutsche-evergabe.de

3 CA_TYPE

3 CA_ACTIVITY

2 OBJECT_CONTRACT

3 TITLE

L: 4 --- key: (P)   value: 4W/20 Erweiterung, Umbau und Sanierung des Humboldt-Gymnasiums, Trier, Fachplanung Technische Ausrüstung (Elektro) gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI AG 4-5, 6 und 8

3 --- REFERENCE_NUMBER   value: 4W/20

3 CPV_MAIN

4 CPV_CODE

3 TYPE_CONTRACT

3 SHORT_DESCR

L: 4 --- key: (P)   value: Der Auftrag umfasst die Fachplanung Technische Ausrüstung gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI AG 4-6 für Erweiterung, Umbau und Sanierung des Humboldt-Gymnasiums, Augustinerstraße 1, 54290 Trier.

L: 4 --- key: (P)   value: Es ist eine abschnittsweise und stufenweise Beauftragung von Leistungen der Leistungsphasen 1-9 vorgesehen.

3 NO_LOT_DIVISION

3 OBJECT_DESCR

4 CPV_ADDITIONAL

5 CPV_CODE

4 SHORT_DESCR

5 P: Der Auftrag umfasst die Fachplanung Technische Ausrüstung gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI AG 4-6 und für Erweiterung, Umbau und Sanierung des Humboldt-Gymnasiums, Augustinerstraße 1, 54290 Trier.

5 P: Das Humboldt-Gymnasium Trier liegt in zentraler Lage in der Innenstadt, in direkter Nachbarschaft zum Theater, dem Rathaus und dem Viehmarktplatz. Der in den späten 1950er errichtete Schulbau steht unter Denkmalschutz.

5 P: Das derzeitige Raumangebot der Schule erfüllt das Rahmenraumprogramm für Gymnasien der Schulbaurichtlinien des Landes Rheinland-Pfalz nicht vollständig aus. So fehlen u. a. allgemeine Unterrichtsräume sowie verschiedene Fachräume, Verwaltungsräume, Räume für den Ganztagsbetrieb und geeignete Räume für die Mensa. Auch der Flächenbedarf der Bibliothek wird derzeit nicht vollständig abgebildet. Insgesamt besteht bei derzeitigen Nutzungsflächen von ca. 3 900 qm NUF ein zusätzlicher Flächenbedarf von ca. 1.200 qm. Hierfür soll – innerhalb eines vorgegebenen Baufensters – eine bauliche Erweiterung geplant werden. Zusätzlich kann die vorhandene Teil-Aufstockung aus den 1990er Jahren durch eine weitergehende Aufstockung ergänzt werden. In diesem Zuge sollen auch der vorhandene Schulkörper barrierefrei umgebaut und die vorhandenen Sanitärbereiche modernisiert werden.

5 P: Für diese Aufgabe wird ein sowohl in Fragen der Planung als auch in der Bauabwicklung versiertes und leistungsfähiges Planungsbüro gesucht.

5 P: Flächen:

5 P: — Nutzungsfläche (NUF): 947,65 qm,

5 P: — Brutto-Grundfläche (BGF) gesamt: 2 838 qm.

5 P: Baukosten nach derzeitigem Kenntnisstand:

5 P: — Erweiterungsbau und Aufstockungen

5 P: — KG 300 ca. 3 796 630,40 EUR (brutto),

5 P: — KG 400 ca. 1 240 014,00 EUR (brutto).

5 P: Barrierefreiheit Bestndsgebäude + Umbauten

5 P: — KG 300 ca. 425 000,00 EUR (brutto),

5 P: — KG 400 ca. 648 500,00 EUR (brutto).

5 P: Darin enthalten

5 P: — KG 440 ca. 441 500 EUR (brutto),

5 P: — KG 450 ca. 80 750 EUR (brutto),

5 P: — KG 460 ca. 400 000 EUR (brutto).

5 P: Durchführungszeitraum

5 P: Beginn der Leistungen unmittelbar nach Beauftragung im ersten Quartal 2020.

5 P: Abschluss Projekt (Schlussrechnung) Ende 2022

5 P: Weitere Angaben s. VI.3.

4 AC

5 AC_QUALITY

AC_CRITERION: Herangehensweise an die konkrete Maßnahme

AC_WEIGHTING: 40 %

5 AC_QUALITY

AC_CRITERION: Qualitätsmanagent (Zeitmanagement, Kostenmanagement)

AC_WEIGHTING: 30 %

5 AC_COST

AC_CRITERION: Honorare

AC_WEIGHTING: 30 %

L: 4 --- key: (DURATION)   value: 36

4 NO_RENEWAL

L: 4 --- key: (NB_MIN_LIMIT_CANDIDATE)   value: 3

L: 4 --- key: (NB_MAX_LIMIT_CANDIDATE)   value: 5

4 CRITERIA_CANDIDATE

5 P: Die Auswahl der Teilnehmer, die zur Abgabe von Angeboten aufgefordert werden erfolgt nach formaler Prüfung der Vollständigkeit der vorzulegenden Nachweise nach folgenden objektiven Kriterien:

5 P: 1) Angaben zur Personalstruktur in den vergangenen 3 Jahren,

5 P: Festangestellte und mit vergleichbaren Leistungen betrauten Mitarbeiter, Wichtung 10,00 v. H.

5 P: Die Angaben zu den benannten Kriterien werden wie folgt bewertet:

5 P: Jährliches Mittel der festangestellten und mit vergleichbaren Leistungen betrauten

5 P: Festangestellten Mitarbeiter der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre

5 P: Unterkriterium Personalstruktur

5 P: ≥ 3 Personen = 3 Punkte

5 P: ≥ 2 Personen = 2 Punkte

5 P: 2) Angaben zu den Referenzen in den vergangenen 5 Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen

5 P: Kriterium „Fachliche Eignung und Zuverlässigkeit“:

5 P: Unterkriterien Angaben zu den Referenzen vergleichbarer Leistungen

5 P: 2.1) Unterkriterium Anzahl (Quantität) der Referenzen:

5 P: — Wichtung Anzahl (Quantität) der Referenzen Wertungskriterium 1 bis 2 je Wertungskriterium,

5 P: — Wertungskriterium Büro/Unternehmen 5 v. H.,

5 P: — Wertungskriterium Projektleiter 5 v. H.,

5 P: — Wertungskriterium Bauleiter 5 v. H..

5 P: Bewertung der Anzahl (Quantität) der eingereichten Referenzen, des Unternehmers/Bewerbers (Büro/Unternehmen),

5 P: Des Projektleiters und des verantwortlichen Bauleiters, welche die Mindestkriterien je Wertungskriterium erfüllen:

5 P: ≥ 3 Referenzen je Wertungskriterium (WK) = 3 Punkte

5 P: = 2 Referenzen je WK = 2 P.

5 P: = 1 Referenz je WK = 1 P.

5 P: < 1 Referenz je WK = Ausschluss

5 P: 2.2) Unterkriterium Qualität der Referenzen

5 P: Wichtung Qualität der Referenzen

5 P: Wertungskriterium Büro/Unternehmen 10 v. H.

5 P: WK Projektleiter 10 v. H.

5 P: WK Bauleiter 10 v. H.

5 P: Für das Büro/Unternehmen/für den Projektleiter/den Bauleiter jeweils:

5 P: Wertungskriterium 1:

5 P: Erfahrungen in Planung und Realisierung eines Gebäudes (Neubau oder Sanierung) mit vergleichbaren Anforderungen an Elektrotechnik in vergleichbarer Größenordnung, mindestens 200 000 EUR Baukosten KG 440-450 (brutto) gesamt.

5 P: A) Neubau und/oder Sanierung eines Gebäudes mit Anforderungen Elektrotechnik für Unterrichtsräume = 3 Punkte

5 P: Neubau und/oder Sanierung eines Gebäudes mit Aufenthaltsräumen = 2 P.

5 P: Neubau und/oder Sanierung eines Gebäudes = 1 P.

5 P: B) ≥ 400 000 EUR KG 440-450 brutto = 3 Punkte

5 P: ≥ 300 000 EUR und < 400 000 EUR = 2 P.

5 P: ≥ 200 000 EUR und < 300 000 EUR = 1 P.

5 P: Wertungskriterium 2:

5 P: Erfahrungen in Planung und Realisierung eines Gebäudes (Neubau oder Sanierung) mit vergleichbaren Anforderungen an Förderanlagen, mindestens 100 000 EUR Baukosten KG 460 (brutto) gesamt.

5 P: A) Förderanlagen in Gebäuden mit Publikumsverkehr und Anforderungen Barrierefreiheit = 3 Punkte

5 P: Förderanlagen in Gebäuden mit Publikumsverkehr = 2 P.

5 P: Förderanlagen in anderen Gebäudes = 1 P.

5 P: B) ≥ 300 000 EUR KG 460 brutto = 3 Punkte

5 P: ≥ 200 000 EUR und < 300 000 EUR = 2 P.

5 P: ≥ 100 000 EUR und < 200 000 EUR = 1 P.

5 P: Allgemein gilt für das Ergebnis der Überprüfung (Qualität):

5 P: Das Gesamtergebnis der Überprüfung (Qualität) der Referenzen wird jeweils je Wertungskriterium

5 P: Arithmetisch aus den Einzelergebnissen gemittelt.

5 P: Bei Vorlage mehrerer Referenzen werden die Punktzahlen je Wertungskriterium gemittelt.

5 P: Insagesamt max. 300 Punkte.

5 P: Weitere Angaben zu Wertung/Modalitäten der Einreichung der Teilnahmeanträge s. VI.3.

4 NO_ACCEPTED_VARIANTS

4 NO_OPTIONS

4 NO_EU_PROGR_RELATED

2 LEFTI

3 SUITABILITY

L: 4 --- key: (P)   value: Folgende Erklärungen müssen vorgelegt werden:

L: 4 --- key: (P)   value: Erklärung, dass nachweislich keine schweren Verfehlungen begangen worden sind oder vorliegen die die Eignung oder Zuverlässigkeit gem. § 42 VGV i. V. m. § 123, 124 GWB in Frage stellen.

L: 4 --- key: (P)   value: Erklärung, dass die Leistungserbringung unabhängig von Ausführungs- und Lieferinteressen (§ 73 Abs. 3 VgV 2016) erfolgt

L: 4 --- key: (P)   value: Als vorläufiger Beleg der Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen wird die Vorlage einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung (EEE) nach § 50 VgV akzeptiert.

L: 4 --- key: (P)   value: Im Falle der Vorlage einer EEE haben Bewerbergemeinschaften für alle Mitglieder eine separate EEE abzugeben. Von Nachunternehmern und Unternehmen, deren Kapazitäten sich der Bewerber bedienen will (Eignungsleihe), ist ebenfalls eine separate EEE einzureichen.

L: 4 --- key: (P)   value: Webseite zur Erstellung einer EEE:

L: 4 --- key: (P)   value: https://ec.europa.eu/growth/tools-data-bases/espd/filter?lang=de

L: 4 --- key: (P)   value: Bitte beachten Sie, dass alle Unterlagen zwingend elektronisch über die Vergabeplattform eingereicht werden müssen. Eine Übermittlung per E-Mail, per Fax oder auf dem Postweg ist nicht möglich.

3 ECONOMIC_FINANCIAL_INFO

L: 4 --- key: (P)   value: Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung § 45 (3) VgV:

L: 4 --- key: (P)   value: Der Bewerber muss eine Eigenerklärung abgeben, dass er im Auftragsfall eine Berufshaftpflichtversicherung über mindestens 3,0 Mio. EUR bei Personenschäden und mindestens 3,0 Mio. EUR bei sonstigen Schäden abzuschließen wird oder eine solche Versicherung bereits ständig abgeschlossen ist. Zum Nachweis des Versicherungsschutzes ist der AN verpflichtet, vor Unterzeichnung des Vertrages eine entsprechende aktuelle Bestätigung seines Haftpflichtversicherers mit der Versicherungsnummer und den mit dem AG vereinbarten Deckungssummen zu überreichen.

3 TECHNICAL_PROFESSIONAL_INFO

L: 4 --- key: (P)   value: Die tatsächlichen Leistungserbringer im Auftragsfall, wie der Projektleiter (PL) und der Bauleiter (BL) sind gemäß § 46 VgV namentlich zu benennen und mit beruflicher Qualifikation anzugeben. Der Nachweis der fachlichen Qualifikation ist durch Vorlage der Berufszulassung, durch Angaben zur Berufserfahrung in Jahren sowie durch Referenzen zu führen.

L: 4 --- key: (P)   value: Die für die Erbringung der Leistungen Benannten müssen eine abgeschlossene Hochschulausbildung oder eine vergleichbare Berufszulassung nachweisen. Weitere Angaben siehe III.2.1)

L: 4 --- key: (P)   value: Der Projektleiter muss eine Berufserfahrung von min. 5 Jahren (in der entsprechenden Dienstleistung) nachweisen. Die Bauleiter müssen eine Berufserfahrung von mind. 5 Jahren (in der entsprechenden Dienstleistung) in den LPH 8 nachweisen. Die Referenzprojekte müssen für das Büro die Leistungsphasen 1-8, für den PL die Leistungsphasen 1-6 und für den BL die Leistungsphase 8 umfassen.

L: 4 --- key: (P)   value: Bei den Referenzen darf der Zeitraum der Leistungserbringung nachweislich nicht länger als 5 Jahre zurückliegen, das heißt:

L: 4 --- key: (P)   value: — für Referenzen von Büro/Unternehmen darf die Leistungserbringung der LPH 2 nicht vor Januar 2015 begonnen haben; die Leistungserbringung der LPH 8 muss spätestens im November 2020 begonnen haben.

L: 4 --- key: (P)   value: — für Referenzen von PL darf die Leistungserbringung der LPH 2 nicht vor Januar 2015 begonnen haben; die Leistungserbringung der LPH 6 muss spätestens im Januar 2020 begonnen haben.

L: 4 --- key: (P)   value: — für Referenzen von BL darf die Leistungserbringung der LPH 8 nicht vor Januar 2015 begonnen haben; die Leistungserbringung der LPH 8 muss spätestens im November 2020 begonnen haben.

L: 4 --- key: (P)   value: Zu folgenden Wertungskriterien sind Referenzprojekte anzugeben:

L: 4 --- key: (P)   value: Für das Büro/Unternehmen/für den Projektleiter und für den Bauleiter ist je Wertungskriterium mindestens 1 Referenz – mit vergleichbarem Leistungsgegenstand – wie unter II.2.9) beschrieben vorzulegen.

L: 4 --- key: (P)   value: Das jährliche Mittel der vom Bewerber oder Bieter festangestellten und mit vergleichbaren Leistungen betrauten Ingenieure der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre muss mindestens 2 betragen.

3 PARTICULAR_PROFESSION

3 REFERENCE_TO_LAW

L: 4 --- key: (P)   value: Berufsbezeichnung „Ingenieur” und/oder „Beratender Ingenieur” und/oder „M.Sc.” oder vergleichbar (dies gilt für den/die Projektleiter(in) (PL)) und/oder Bachelor oder Techniker (dies gilt für den/die Bauleiter(in) BL) berechtigt sind. Ist in den jeweiligen Heimatstaaten die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die Anforderungen als Ingenieur, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweisen verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36/EG, zuletzt geändert durch Richtlinie 2013/55/EU, gewährleistet ist.

3 PERFORMANCE_CONDITIONS

L: 4 --- key: (P)   value: — der Auftragnehmer hat für den gesamten Leistungszeitraum einen qualifizierten Projektleiter(in) (und für die Leistungsphase 8 einen Bauleiter(in)) zu benennen welcher gegenüber Auftraggeber und den sonstigen Planungsbeteiligten eigenverantwortlich als Ansprechpartner(in) zur Verfügung steht,

L: 4 --- key: (P)   value: — Projekt- und Planbesprechungen finden in Trier statt,

L: 4 --- key: (P)   value: — Die örtliche Präsenz in Trier ist in engen Intervallen gemäß den Planungserfordernissen sicherzustellen,

L: 4 --- key: (P)   value: — Die personelle Kontinuität bezüglich der Präsenz vor Ort ist sicherzustellen,

L: 4 --- key: (P)   value: — Unterbeauftragungen sind nur mit Zustimmung des Bauherrn zulässig.

3 PERFORMANCE_STAFF_QUALIFICATION

2 PROCEDURE

3 PT_COMPETITIVE_NEGOTIATION

3 CONTRACT_COVERED_GPA

3 --- DATE_RECEIPT_TENDERS   value: 2020-03-31

3 --- TIME_RECEIPT_TENDERS   value: 11:00

3 LANGUAGES

INFO4: DE

4 LANGUAGE

2 COMPLEMENTARY_INFO

3 NO_RECURRENT_PROCUREMENT

3 INFO_ADD

L: 4 --- key: (P)   value: Zu II.2.4): Der Auftraggeber beabsichtigt die stufenweise Beauftragung von Teilleistungen der Leistungsphasen 1-9, ggf. ergänzt durch Besondere Leistungen. Stufe 1 umfasst LPH 1-3, Stufe 2 LPH 4-6, Stufe 3 LPH 7-9.

L: 4 --- key: (P)   value: Zu II.2.9): Sofern mehr als 5 wertungsfähige Teilnahmeanträge von geeigneten Bewerbern/Bewerbergemeinschaften vorliegen, wird der Auftraggeber eine differenzierende Eignungsprüfung gemäß der beigefügten Wertungsmatrix vornehmen und die 5 Bewerber/Bewerbergemeinschaften zur Angebotsabgabe auffordern, die höchste Punktzahl erreicht haben. Im Falle von Punktgleichheit entscheidet das Los. Die aufgeforderten Bieter geben auf der Grundlage der Vergabeunterlagen ein verbindliches Erstangebot ab. Nach Auswertung der Erstangebote erhalten die Bieter die Möglichkeit, in einem Verhandlungstermin ihr Angebot zu präsentieren und über die Vergabeunterlagen zu verhandeln. Anschließend werden alle Bieter aufgefordert, ein überarbeitetes, finales Angebot zu unterbreiten. Auf das wirtschaftlichste Angebot wird der Zuschlag erteilt.

L: 4 --- key: (P)   value: Bitte fassen Sie die Bewerbungsunterlagen in möglichst wenige Einzeldokumente (PDF, ZIP o. ä.) zusammen.

L: 4 --- key: (P)   value: Wir empfehlen Ihnen dringend eine kostenlose Registrierung als Bewerber auf der Vergabeplattform. Nur dann können Sie aktiv informiert werden, sobald eine neue Version der Unterlagen von der Vergabestelle veröffentlicht wird oder neue Nachrichten zum Verfahren vorliegen.

L: 4 --- key: (P)   value: Sofern Sie sich nicht registrieren, müssen Sie sich eigenverantwortlich auf der angegebenen Internetseite zum aktuellen Stand des Vergabeverfahrens informieren.

L: 4 --- key: (P)   value: Zu Bietergemeinschaften:

L: 4 --- key: (P)   value: Bietergemeinschaften sind zugelassen. Bietergemeinschaften, die sich erst nach der Einreichung des Teilnahmeantrages gebildet haben, werden nicht zugelassen. Die Leistungsabgrenzung innerhalb der Arbeitsgemeinschaft ist darzustellen.

L: 4 --- key: (P)   value: Die Gewährleistung der gesamtschuldnerischen Haftung auch über die Auflösung der ARGE hinaus ist durch eine verbindliche Erklärung nachzuweisen.

L: 4 --- key: (P)   value: Der Teilnahmeantrag muss die in den Vergabeunterlagen geforderten Erklärungen und Angaben enthalten. Die Angaben sind wahrheitsgemäß zu machen.

L: 4 --- key: (P)   value: Der Bewerber hat eine Aufstellung beizufügen, aus der das jährliche Mittel der vom Bewerber oder Bieter in den letzten 3 Jahren Beschäftigten gesamt, Beschäftigten der Fachrichtungen (entsprechend der geforderten Dienstleistungen) und die Anzahl seiner Führungskräfte (§ 46 Abs. 3 Nr. (8) VgV) hervorgeht.

L: 4 --- key: (P)   value: Im Falle von Unteraufträgen ist anzugeben, welche Teile des Auftrages unter Umständen als Unterauftrag zu vergeben beabsichtigt sind (§ 46 Abs. 3 Nr. (10) VgV). Zum Nachweis, dass die erforderlichen Fähigkeiten (Mittel, Kapazitäten) der anderen Unternehmen zur Verfügung stehen, sind die Unternehmen zu benennen und entsprechende Verpflichtungserklärungen dieser Unternehmen bis zur Auftragsvergabe einzureichen.

L: 4 --- key: (P)   value: Im Fall der Eignungsleihe hat das eignungsverleihende Unternehmen mit dem Teilnahmeantrag eine „Verpflichtungserklärung Eignungsleihe“ abzugeben sowie die einschlägigen Eignungsnachweise vorzulegen.

L: 4 --- key: (P)   value: IV.2.6) Bindefrist des Angebots: 2 Monate nach Ablauf der Angebotsfrist für die Erstangebote.

3 ADDRESS_REVIEW_BODY

L: 4 --- key: (OFFICIALNAME)   value: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

L: 4 --- key: (ADDRESS)   value: Stiftsstraße 9

L: 4 --- key: (TOWN)   value: Mainz

L: 4 --- key: (POSTAL_CODE)   value: 55116

INFO4: DE

4 COUNTRY

L: 4 --- key: (PHONE)   value: +49 6131162234

L: 4 --- key: (E_MAIL)   value: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de

L: 4 --- key: (FAX)   value: +49 6131162113

3 ADDRESS_MEDIATION_BODY

L: 4 --- key: (OFFICIALNAME)   value: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

L: 4 --- key: (TOWN)   value: Mainz

INFO4: DE

4 COUNTRY

3 REVIEW_PROCEDURE

L: 4 --- key: (P)   value: § 160 (3) GWB

L: 4 --- key: (P)   value: Der Antrag ist unzulässig, soweit:

L: 4 --- key: (P)   value: 1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

L: 4 --- key: (P)   value: 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

L: 4 --- key: (P)   value: 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

L: 4 --- key: (P)   value: 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

3 ADDRESS_REVIEW_INFO

L: 4 --- key: (OFFICIALNAME)   value: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

L: 4 --- key: (TOWN)   value: Mainz

INFO4: DE

4 COUNTRY

3 --- DATE_DISPATCH_NOTICE   value: 2020-02-25

3+1